Mo, 30/09/2019, 19:00 Uhr
Echtzeitmusik / Improvisation / Komponierte Musik / Konzert

claiming no heritage


Ensemble LUX:NM/Ensemble Extrakte spielen Comprovisationspartituren von Sandeep Bhagwati  

Der indisch-deutsch-kanadische Komponist Sandeep Bhagwati (Montréal-Berlin-Bombay) arbeitet seit 20 Jahren intensiv mit transkulturellen Ensembles. Für diese Arbeit hat er ganz eigene Notations- und Arbeitsmethoden entwickelt, viele davon für sein Ensemble Extrakte Berlin, in dem seit 2014 zwölf Musiker verschiedenster musikalischer Herkünfte miteinander komprovisieren. Nun stellt sich das Ensemble LUX:NM der Aufgabe, musikalische Konzepte, die für japanische, arabische, indische, indigene Musiker entwickelt wurden, mit dem uns vertrauten Instrumentarium schöpferisch neu zu gestalten. Bhagwati’s Partituren laden die Musiker zum Abschweifen, Ausschmücken, Weitersinnen ein – darunter auch eine extra für diese Konstellation neu entwickelte neue Komprovisation für Audiopartituren: Jamben (2019)

  • Sandeep Bhagwati: »„Miyagi Haikus“ (2011)« ((2011))
  • : »„Relationality“« ((2017))
  • : »„Al-Lisan“« ((2018))
  • : »„Rasa Poems“« ((2014))
  • : »“Jamben”« ((2019, UA) )

Ensemble LUX:NM/Ensemble Extrakte

Florian Juncker, Posaune
Ruth Velten, Saxophon
Silke Lange, Akkordeon
Ravi Srinivasan, Tabla, Stimme
Farhan Sabbagh, Ud, Riqq
Gebrüder Teichmann, Live-Elektronik

  • Dauer: 02:00h
  • acud macht neu
  • Veteranenstraße 21, Berlin
  • Ticketpreis: 10 €