Henrik Jordan
Fr, 22/11/2019, 20:00 Uhr
Komponierte Musik

25 Jahre modern art ensemble

25 Jahre modern art ensemble
25 Jahre Experiment
25 Jahre Austausch und Dialog
25 Jahre Reflexion und Aufbruch

Mit einem Festkonzert feiert das modern art ensemble sein 25 jähriges Gründungsjubiläum. Mit diesem Konzert blickt das Ensemble nach vorne – und zurück. Es erinnert an Georg Katzer, der in diesem Jahr verstorben ist, mit der Aufführung von „Arietta – Hekischer Stillstand - Adagietto“, geschrieben für das modern art ensemble. Für das modern art ensemble komponiert sind auch die „Gesänge der Unruhe“ von Sidney Corbett und die beiden Uraufführungen des Abends von KomponistInnen der jüngeren Generation: Seyko Itoh und Johannes Boris Borowski. Ebenfalls durch langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit mit dem Ensemble verbunden ist Charlotte Seither, deren Trio „flow“ präsentiert wird.

  • Sidney Corbett: »Gesänge der Unruhe« (2003)
  • Charlotte Seither: »flow« (2005)
  • Johannes Boris Borowski: »Disparue« (2019, UA)
  • Seyko Itoh: »Neues Werk« (2019, UA)
  • Georg Katzer: »Arietta - Hektischer Stillstand - Adagietto« (1994/1998)

modern art ensemble

Klaus Schöpp, Flöte
Unolf Wäntig, Klarinette
Theodor Flindell, Violine
Jean-Claude Velin, Viola
Matias de Oliveira Pinto, Violoncello
Yoriko Ikeya, Klavier

Mit einem Festkonzert feiert das modern art ensemble sein 25 jähriges Gründungsjubiläum.

https://www.konzerthaus.de/de/

  • Dauer: 90minh, Pausen: mit Pause
  • Konzerthaus Berlin, Werner-Otto-Saal
  • Gendarmenmarkt 2, Berlin
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen / Hörbehinderung / kognitive Einschränkungen
  • Ticketpreis: 15,-€
  • Kartenvorbestellung: 030 20309 2101
  • Ticketverkauf