Sa, 14/05/2022, 14:00 Uhr
Echtzeitmusik / Elektronische Musik / Musiktheater / Oper / Performance

WENDECIRCUS


Die Palast-Edition!

Circus und Theater, das Nomadische und das befestigt Städtische, Trivial- und Hochkultur, Körperliches und Geistiges gehörten lange Zeit zusammen. Dann dirigierte Sir Napoleon höchstpersönlich die Trennung 1806 von seinem Schlossbalkon. Waren das Vagabundieren, die Wahrsagerei, das Tierische – kurzum der Circus - zu gefährlich geworden?
Die Theatergruppen glanz&krawall und KGI konnten noch einen Familien-Wandercircus aus dieser Jahrhunderte alten Tradition ausfindig machen: Circus Magic aus Zossen. Die Zirkus- und Theatermenschen lebten eine Weile zusammen, haben die Tiere gemistet und gefüttert, beim Grillen zusammen gesessen, den Circus abgebaut, verladen und wieder aufgebaut und wieder abgebaut, verladen und aufgebaut. Und sie haben zusammen Circusnummern zur deutschen Wiedervereinigung probiert. So ist der gemeinsame Abend ein Zusammenspiel aus Circus, Theater, Theorie und Verwandlung geworden.
Nun schlagen sie das zwölf Meter hohe Zelt in der neuen Mitte der Stadt, im Schlüterhof des Humboldt-Forums auf. In fünf abendfüllenden Shows entsteht ein Verhandlungsraum über die Aushandlungsprozesse der Wendezeit 89/90 und über längst vergessene Seelen und verschüttete Utopien. Basierend auf Zeitzeuginnen-Gesprächen setzt WENDECIRCUS. Die Palast-Edition! eine ungehörte und unerhörte Sicht auf die Wende als Revue in Szene.
Elf Artistinnen, Opernsängerinnen, Tänzerinnen, Schauspielerinnen, Jazz-Schlager- und Punkmusikerinnen, inoffizielle Mitarbeiterinnen, Raubtierdompteurinnen, ein Golden Retriever und ein Halleluja werden inmitten von Stein, Prunk und Asphalt daran erinnern, dass vor dem Schloss mal ein Palast war und vor dem Palast ein Schloss und vor dem Schloss irgendwann eine Wiese und auf dieser Wiese ein Circus. Dieser fliegende Bau war immer schon da und sah wie eine Welt um ihn herum, sich befestigte und ihre Grenzen zog. An fünf Terminen startet der WENDECIRCUS im Bauch des Ungeheuers ein mauersprengendes Abrissunternehmen.

In fünf abendfüllenden Shows entsteht ein Verhandlungsraum über die Aushandlungsprozesse der Wendezeit 89/90 und über längst vergessene Seelen und verschüttete Utopien: die WENDE als Revue!

http://glanzundkrawall.de

  • Dauer: 02.00h, Pausen: ja
  • Humboldt Forum
  • Schloßplatz, Berlin
  • Bemerkungen zum Ort: Schlüterhof
  • Ticketpreis: 16 / erm. 8 € - Abendkasse 20 / erm. 10 €
  • Ticketverkauf