© Mathias Maschat
Do, 12/05/2022, 20:00 Uhr
Improvisation / Diskurs

key_concepts #7: Improvisation – “The Living Music”


Denkraum Improvisation

Gespräch auf Deutsch
Zu Gast: Alexander von Schlippenbach
Moderation: Mathias Maschat

„Für unseren Stil war es für uns von größter Bedeutung, dass wir bei unseren Konzerten von Anfang an frei improvisiert haben. Wir haben immer völlig frei gespielt, es gab keine vorgefassten Themen oder Konzepte oder ähnliches.“ (Alexander von Schlippenbach über das Schlippenbach Trio)

Alexander von Schlippenbach kann als die Piano-Ikone des europäischen Free Jazz schlechthin bezeichnet werden. Er gründete 1966 mit dem Globe Unity Orchestra eines der ersten europäischen Free Jazz-Großensembles. Sein Schlippenbach Trio (mit Evan Parker und Paul Lovens) besteht seit 1970 und gehört damit zu den langlebigsten Formationen der freien Improvisation. Seine Erfahrungen mit und seine Gedanken über Improvisation teilt er im Gespräch mit Mathias Maschat in dessen key_concepts-Reihe. Der Titel des Gesprächs Improvisation – The Living Music bezieht sich auf Schlippenbachs 1969 aufgenommenes Album The Living Music, einem der „ruhmreichsten und zugleich unbekanntesten“ Alben, die bei FMP veröffentlicht wurden: Die Beschreibung der eigenen Musik als eine „lebendige“ dient als Ausgangspunkt für weitere Überlegungen zu Improvisation.

Alexander von Schlippenbach, Gast
Mathias Maschat, Moderation

https://exploratorium-berlin.de/

  • Dauer: 2:00h
  • exploratorium berlin
  • Mehringdamm 55 (Sarotti-Höfe), 10961 , Berlin
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen