Fr, 27/05/2022, 20:00 Uhr
Improvisation / Komponierte Musik / Konzert

Heya Collective


We are Here but Not All

Heya ist ein Forschungsprojekt und experimentelles Musikerkollektiv, das Frauen, die in Großbritannien, Ägypten, dem Libanon und der Türkei Klang- und experimentelle Musik machen, miteinander und mit einem globalen Publikum verbinden will. Vernetzte Live-Performances und kollaborative Klangarbeiten zwischen Nour Sokhon (LE), Jilliene Sellner (CA/UK), Yara Mekawei (EG) und Zeynep Ayşe Hatipoğlu (TR), bei denen sie ihre Feldaufnahmen und Klangexperimente mischen und aufeinander reagieren, werden zu einer horizontalen und egalitären Methode der Dekolonisierung musikwissenschaftlicher Forschung, die traditionelle Methoden und Schlussfolgerungen von oben nach unten umgeht. https://heyasounds.wordpress.com/
Diese Veranstaltung ist der erste gemeinsame Auftritt von drei Mitgliedern von Heya (Sokhon, Sellner und Mekawei). In Abwesenheit unseres vierten Mitglieds (Hatipoğlu) werden wir mit Hatipoğlus Partitur arbeiten, die er eigens für diese Berliner Aufführung geschrieben hat. Mit Hilfe von Stimme, Feldaufnahmen, Software und Hardware wird die halb-improvisierte Live-Soundarbeit der Höhepunkt mehrerer Jahre vernetzter Zusammenarbeit und gemeinsamer Erfahrungen sein, die, obwohl wir uns noch nicht alle getroffen haben, einen Raum für Fürsorge und Hoffnung in Aktion geschaffen haben.

Heya Collective

Nour Sokhon, Field Recordings, interdisciplinary artist
Yara Mekawei, Electronics, composer
Jilliene Sellner, Electronics, sonic artist

https://heyasounds.wordpress.com/

https://www.berlinschoolofsound.com/events/heya-collective-we-are-here-but-not-all/

  • Dauer: 1:30h, Pausen: with Pause
  • acud macht neu
  • Veteranenstraße 21, Berlin
  • Bemerkungen zum Ort: Berlin School of Sound
  • Barrierefreiheit: motorische Einschränkungen