Photo: Stephan van den Bruck
Sa, 28/05/2022, 20:00 Uhr
Echtzeitmusik / Improvisation / Klangkunst / Sound Art / Performance

impact


Klang, Performance & Bewegung

Eine Kollision ist in der Physik ein Vorgang, bei dem zwei oder mehr Körper Kraft aufeinander ausüben. Als Folge ändern die Körper ihren Bewegungszustand, möglicherweise auch ihre Form und Zusammensetzung. „impact“ ist die Begegnung und „performative Kollision“ des japanischen Butoh-Tänzers Michiyasu Furutani und des deutsch-griechischen Musikers Kriton Beyer.

Furutani und Beyer trafen sich 2012 zum ersten Mal und kommen nun für ihr neuestes Projekt „impact“ zusammen, einer explorativen, improvisierten Performance, die von der Initialschwingung elektrischer Entladung, über Feedback, Kontakt und Friktion bis zur physischen Kollision führt. Michiyasu Furutani, bekannt für seine energiegeladenen Performances und dafür bis an die Grenzen des physikalisch Machbaren zu gehen, trifft auf Kriton Beyer, der mit seinem eher obskuren Instrument, dem Daxophon und dem Einsatz von Elektronik die Grenzen des Klangs auslotet.

Die Performance findet in der denkmalgeschützten Wiesenburg statt, einem ehemaligen Obdachlosenheim, das 1896 in Berlin-Wedding eröffnet wurde. Seit den 1980er Jahren ist die Wiesenburg ein kreativer, von gesellschaftlichen Traditionen und Solidarität geprägter Wohn-, Lern- und Arbeitsort.

http://www.kritonbeyer.com/
https://www.werkhallewiesenburg.berlin/

Facebook Event: https://www.facebook.com/events/1955760627965687

impact

Michiyasu Furutani, Butoh Tanz
Kriton Beyer, Daxophon, Elektronik

Der japanische Butoh-Tänzer Michiyasu Furutani und der deutsch-griechische Musiker Kriton Beyer kommen für eine explorative Performance zusammen, die vom Initialfunken elektrischer Entladung, Kontakt und Friktion zur physischen Kollision führt.

  • Dauer: 01:00h, Pausen: nein
  • Werkhalle Wiesenburg
  • Wiesenstrasse 55, Berlin
  • Ticketpreis: 10 €