Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart

Die Stadt Stuttgart schreibt seit 1955 jährlich einen Kompositionspreis aus. Ziel des Wettbewerbs ist es, Komponistinnen und Komponisten zu fördern und der zeitgenössischen Musik den Weg ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu ebnen.

Ausschreibung Kompositionspreis 2023

Der Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart ist die wichtigste Anerkennung auf nationaler Ebene und genießt ein hervorragendes Renommee.

Die Landeshauptstadt Stuttgart schreibt den 68. Kompositionspreis für das Jahr 2023 aus. Für den Preis können sich Komponist*innen mit Wohnsitz in Deutschland mit maximal zwei kompositorischen Arbeiten bewerben. Vorgaben für Genres oder Besetzungen bestehen nicht. Der Kompositionspreis ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert und kann in bis zu zwei Teilen vergeben werden.

Verbunden mit dem Preisgeld ist außerdem eine Aufführung der ausgezeichneten Kompositionen im Rahmen der Preisverleihung, die beim

ECLAT Festival Neue Musik Stuttgart 2024 (Öffnet in einem neuen Tab) stattfindet. Die Jury für den 68. Kompositionspreis tagt am 6. Februar 2023.

Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2022